Aus Liebe zum Wein

Aus Ihrer Liebe zum Wein, gründeten Loïc Barrat und seine Frau Aurélie Masson 2010 das Familien-Weingut Barrat-Masson in Villenauxe-la-Grande auf der Côte de Sézanne. Auf 7 Hektar betreiben Sie seit 2012 zertifizierten biologischen Weinbau und produzieren jährlich etwa 13.000 Flaschen Champagner. Alle Parzellen werden einzeln bewirtschaftet, der Arbeit im Weingarten widmet sich Loïc Barrat, während Aurélie Masson als Önologin den Keller betreut. Die kreidehaltigen Böden der Côte de Sézanne eignen sich perfekt für den Anbau von Chardonnay-Trauben, so besteht die Produktion der noch sehr jungen Domain auch zu 90% aus Chardonnay und nur zu 10% aus Pinot Noir. Die Rebstöcke haben ein durchschnittliches Alter von 40 Jahren.

Aurélie und Loïc vertrauen auf die Kraft der Natur und möchten so wenig eingreifen wie möglich. Nach der Pressung wird nur die „Coeur de Cuvée“ verwendet, der Ausbau erfolgt dann in Edelstahltanks und Eichenfässern. Es wird nicht geklärt und auch nicht gefiltert, die malolaktische Fermentation wird je nach Bedarf unterdrückt oder zugelassen. Mindestens 30 Monate liegen die Champagner auf biologischen Hefen im Keller, bevor sie „à la volée“ degorgiert werden. Dosiert wird, wenn überhaupt, sehr niedrig.

Die Champagner von Barrat-Masson sind klar strukturiert und mineralisch. Der Holzeinsatz ist spürbar, aber gut eingebunden und verleiht Komplexität.